FF-Ehrenzeichenverleihung am 9. November 2017 in Breitenberg

Hohe Ehre für Josef Donaubauer und Florian Merkl

Bei der Feier in der Aula der Schule dabei waren Gemeinderäte, Führungskräfte der Landkreisfeuerwehr sowie der Wehren Breitenberg und Gegenbach mit ihren Fahnenmüttern Astrid Kosak und Andrea Wintersberger.

Die Blaskapelle Breitenberg umrahmte die Veranstaltung musikalisch.

Bürgermeister Helmut Rührl ging ein auf die Bedeutung der aktiven Feuerwehrkameraden als Helfer und Retter in prekären Situationen, die vielfach ihre Freizeit und Gesundheit für die Allgemeinheit opferten.
Zu diesem Kreis gehören Florian Merkl und Josef Donaubauer von der Breitenberger Wehr, die hoch motiviert seit 40 beziehungsweise 25 Jahren Dienst geleistet haben.
Für ihr langjähriges ehrenamtliches Wirken zum Wohl der Allgemeinheit und als Ansporn für die Jugend zeichnete stellvertretender Landrat Raimund Kneidinger die Aktiven Josef Donaubauer mit dem Ehrenzeichen in Gold und Florian Merkl mit dem Ehrenzeichen in Silber aus. Zusätzlich erhielten beide die Ehrenamtskarte des Landkreises.

Bürgermeister Helmut Rührl übergab Josef Donaubauer und seiner Frau Elfriede einen Gutschein für einen Urlaub im Feuerwehrheim in Bayerisch Gmein.
Kreisbrandinspektor Horst Reschke dankte den Wehren Breitenberg und Gegenbach für die großartige und unkomplizierte Arbeit bei der Sturmkatastrophe am 18. August.

Mit dem Breitenberger Lied endete die Veranstaltung.

Zurück

Breitenberg, ein starkes Stück Heimat...